Blog

Die Geschichte des Kaffees: von Venedig bis hin zur gesamten Welt

Wenn wir über den italienischen Lebensstil sprechen, kommen wir nicht drum herum, Kaffee nicht zu erwähnen. Ein so wichtiger Bestandteil im Leben der Italiener*innen, egal ob man ihn in Pausen, bei einem fröhlichen Beisammensein oder einfach so genießt. Kaffeetrinken ist einfach immer eine gute Idee.
Aber woher stammt eigentlich Kaffee?

Blog

Die Geschichte des Kaffees: von Venedig bis hin zur gesamten Welt

Einer Legende zufolge gelang der Kaffee in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts in den Westen als er zum ersten Mal in Lagern gesehen wurde, in denen Türk*innen gelebt hatten, bevor sie aus der Stadt Wien vertrieben worden waren. Dort wurden eben zum ersten Mal Kaffeebohnen entdeckt und niemand kannte damals deren Ursprung und Verwendung.
Der erste Kaffee wurde dann von Jerzy Franciszek Kolschitzky, einem ukrainischen Diplomaten und Adligen, hergestellt. Es war eine Mischung aus Kaffee, Honig und Milch, die die Wiener*innen nach und nach immer mehr schätzten und genossen.

1570 brachte der Italiener Prospero Alpino einige Tüten Kaffee aus dem Orient nach Venedig: Ursprünglich wurde der Kaffee in Apotheken verkauft, aber schon bald war das Getränk so begehrt, dass innerhalb kürzester Zeit „bottgehe del caffé“ (also zu Deutsch Cafés) entstanden. Der Erfolg war so groß, dass es im Jahr 1763 218 Cafés in Venedig gab.
Ab diesem Zeitpunkt wurde Kaffee zum alltäglichen Begleiter der Italiener*innen. Der Konsum des Getränks brachte ein Gefühl des Beisammenseins in vielen Familien hervor, sodass der Kaffee sich dann fest in die Kultur Italiens einbürgerte. So war jede Gelegenheit gut, sich mit Freund*innen, Verliebten etc. auf einen Kaffee in Cafés zu treffen.
Heute ist „Kaffee trinken“ auch immer eine gute Gelegenheit, sich mit Freund*innen zu treffen oder Momente der Ruhe zu genießen. Um sich jedoch nicht nur von einer kleinen Tasse Kaffee verwöhnen zu lassen, haben wir von buonissimo viele leckere Kreationen entwickelt, die man in guter Gesellschaft genießen kann.
Wir bereiten unseren starken, duftenden italienischen Kaffee vor, kühlen es ab und fügen sowohl Sahne als auch unser leckeres Vanilleeis hinzu, das aus Bio-Milch hergestellt wird. Das Ganze runden wir mit einer leckeren Kaffeesauce ab. Das Endergebnis? Ein überaus leckerer Eiskaffee oder Eiscappuccino.

Unsere buonissimo Kaffeespezialitäten kannst du mit auf deinem langen Spaziergang, auf deiner Shopping-Tour oder während du ein Buch im Park liest, genießen, denn diese bieten wir auch als „to-go“ an.
Oder du kommst gemeinsam mit Freund*innen oder Familie vorbei und du genießt unsere italienischen Kaffeespezialitäten zusammen mit unseren Herbstspezialitäten, wie Waffeln oder Crêpes, vor Ort in unseren Eismanufakturen.

Blog | buonissimo